Mittwoch, 5. November 2014

Einmalig!

Damit hat es begonnen, das Schriftstellern:

Billersbockmist

http://www.kinderzimmerunikate.de/product_info.php?info=p699_billersbockmist--vorlese-adventskalender-.html


Das war mein erstes eigenes kleines Wunder im Schriftstellerdasein.

Manuskript getippt, ganz viel Mut zusammen genommen und an ein paar Verlage verteilt. Und als das erste Mal das Telefon klingelte und eine Lektorin mir sagte, sie würden das Ding gerne drucken... hach, da bin ich erst mal auf Wolken dahin geschwebt.

Und dann ging alles ganz schnell! Musste Durfte mich für einen Verlag entscheiden, das Manuskript noch gschwind durchs Lektorat geschickt, gedruckt und ZACK: da war´s dann da. Das erste Buch!

Zugegeben... es hat etwas gedauert, bis ich meine Geschichte tatsächlich zwischen zwei Buchdeckeln in den Händen halten konnte. Aber so im Nachhinein hat man ja den Zeitraffermodus im Hirn. Da fluppt das.

Inzwischen sind weitere Bücher dazu gekommen. Aber nichts kommt an diesen ersten Anruf ran. Nichts an das Gefühl, zum ersten Mal den Karton mit den Belegexemplaren zu öffnen. An die erste Rezension. An die erste Mail einer kleinen Leserin.

Einmalig!

Und wie komm ich drauf?
Ach, da denk ich halt immer in der nahenden Adventszeit dran. Denn Billersbockmist war/ist eine Adventskalendergeschichte. 24 Kapitel (okay, 25... ich konnte einfach nicht aufhören), Weihnachtsstory, bissle Schnee, Plätzchen und Gekicher.

Tja, wie es auf dem Klappentext schon steht: Es geht um
Krippe, Kloppe und das Weihnachtswunder

Inzwischen im normalen Buchhandel und beim Verlag vergriffen.
Aber ein paar Exemplare hab ich noch in meiner Kiste :)
Wer mag, darf mir gerne schreiben oder das Buch in meinem Lädchen bestellen.

***




Keine Kommentare:

Kommentar posten