Montag, 5. Dezember 2016

(5) WürfelWurst

Wer möchte schon gerne die Würfelwurst sein?


Bei der Würfelwurst geht es ums Hochpokern. Jeder Spieler bekommt 6 verschiedene Spielchips auf die 6 verschiedene W-Tiere (Wespe, Wiesel, Wachtel...) gedruckt sind, an denen man sich Punkte erarbeiten kann. Oder eben völlig verzockt.
Das Spiel dauert 6 kurze Runden. In jeder Runde muss man mit 4 schwarzen Würfeln möglichst viele W-Tiere einer Sorte würfeln. Und mit den 4 weißen Würfeln gilt es möglichst hohe Zahlen zu erspielen.

Allerdings gibt es da auch die Würste.
4x die Wurst ist der Jackpot.
Aber wehe es fehlt eine...

Hochpokern, Würfelglück und dieses Risiko-Kribbeln. Alles mit dabei!
Witzig, und durch das Glückselement auch für die Kids atraktiv.

Außergewöhnliche Spielpackung (Kubus) an deren Seiten die Spielanleitung in Kurzform aufgedruckt ist. Perfekt zum Lernen oder nach langer Zeit wieder spielen...

Kleines, feines Spiel für Klein und Groß.
Wobei für das Errechnen der Punkte ein bisschen Einmaleins benötigt wird. Und Zettel und Stift.

Würfelwurst

Kosmos

Würfelspiel
ab etwa 8 Jahren (mit Jüngeren spielbar, aber Hilfe fürs Punktezählen nötig)
Spieldauer c.a. 10-15min
6 Euro

Sonntag, 4. Dezember 2016

(4) Sequence


SEQUENCE ist so eines der Spiele, das Enkel und Großeltern gut miteinander spielen können.Oder auch einfach nur Erwachsene unter einander. Gespielt wird in 2-3 Teams. Oder bloß zu zweit.
Es geht nicht schnell und wild zu, sondern eher gemächlich und überlegt. Man hat Zeit zu taktieren und die Lage zu checken.

Das Spiel ist Brett- und gleichzeitig Kartenspiel. Und eigentlich schon uralt.

Auf dem Spielbrett sind alle Karten eines Rommeespiels abgebildet.Die dazu passenden Karten gibt es auch. Sowie bunte Plastikchips. Für jede ausgespielte Karte, kann ein Chip auf die entsprechende Karte auf dem Spielfeld abgelegt werden.
Ziel des Spiels ist es, wie beim Bingo eine durchgehende Reihe von 5 Chips zu bilden. Und die Gegenseite versucht das natürlich zu verhindern und gleichzeitig selbst ihre 5er Reihe voll zu bekommen. Zum Glück gibt es Joker und die Buben, denn die mischen das Ganze nochmals ordentlich auf.

Schönes und kniffliges Spiel für Denker und Taktierer. Bluffen und vorrauschauend Planen ist auch nicht verkehrt! Da man in Teams spielen kann, können bis zu 12 Leute mittüfteln.
Spieldauer bis 25-40min

SEQUENCE

Karten- und Brettspiel
für 2-12 Spieler
ab 8 Jahren
c.a. 25-30 Euro
was für Tüftler und Denker

Samstag, 3. Dezember 2016

(3) Panic Lab

Hier geht es um Schnelligkeit!
Also völlig ungeeignet für Kids, die schnell nervös werden und dann austicken. Obwohl ... kann ja auch lustig werden. ;)



Panic Lab kommt in einer Blechdose daher und sieht erst einmal verwirrend aus. Dennin der Dose befinden sich lauter bunte Plättchen mit glubschigen Viechern, Luftschächte und seltsame Piktogramme.

Im Prinzip geht das ganze so: Einer würfelt und legt damit Farbe, Form und aus welchem Labor die Amöbe in welche Richtung entwichenen ist fest. Dann müssen nur noch alle die betreffende Amöbe finden und schon ist das Spiel um.
Haha! Wenn es nur so einfach wäre... Denn damit steht bloß der Startpunkt der Suche fest. Die Amöbe huscht nämlich durch Luftschächte, ändert die Farbe oder ihr Muster und sieht dann bitteschön WIE aus?
Alle Spieler dürfen nur mit den Augen suchen und möglichst flott die ausgebüxte Amöbe finden.
Völliges Chaos und Durcheinander ist garantiert!

Das Spiel macht nur Spaß, wenn ebenbürtige Spieler gegeneinander antreten. Lang geübte Profis müssen Neulingen also erst einmal ein paar Runden zum Warmwerden gönnen. Aber wer ehrgeizige Mitspieler hat, kann sich der Konkurrenz schnell sicher sein.

Tolle Kombination aus Denk/Kombinatorik-Leistung und Wettlauf um die Zeit.
Jede Runde dauert nur Sekkunden. Das ganze Spiel vielleicht 8-10 Minuten.
Nix für zart besaitete oder Leute mit schwachen Nerven. Das gibt bloß Tränen.
Aber für die, die sich nach Hirnmuskelmessen sehnen, genau das Richtige!

Panic Lab

Gigammic
Reaktionsspiel
ab 8 Jahren
2-8 Spieler

c.a. 10 Euro

Freitag, 2. Dezember 2016

(2) Qwixx

Quixx ist eines dieser "nochmal!" Spiele. Es bleibt nie bei nur einer Runde. Oder zwei. Oder ...
Das Geniale an Qwixx ist, dass jeder immer dran ist. Auch wenn er gar nicht dran ist.



Gespielt wird mit mindestens 2 Spielern und 6 Würfeln. Jeder Spieler bekommt ein Blatt mit bunten Zahlen und einen Stift und muss aus den Kombinationen verschiedener Würfel nach und nach wie beim Bingo die Zahlenreihen ankreuzen. Allerdings in der richtigen Reihenfolge und möglichst viele Kreuzchen wären auch von Vorteil. Dabei darf der Spieler der würfelt gleich zwei Kombinationen verwerten. Alle anderen dürfen (müssen aber nicht) nur die Summe der weißen Würfel ankreuzen.

Eine unheimlich gute Kombination aus Taktik, Zocken und schierem Würfelglück. Aber ganz ohne Hektik oder Schnelligkeit.Trotzdem kurzweilig (ein Durchgang dauert max 10min) und in jedem Fall fürs kurze Zocken zwischenrein geeignet.

Pluspunkt: Das Spiel kann man tatsächlich sehr gut nur zu zweit spielen. 
Zudem eignet sich das Spiel bei Erstklässlern hervorragend dazu, einen flotten Blick für kleine Summen zu bekommen.Denn man muss in jeder Runde immer wieder verschiedene Würfelkombinationen addieren. Aber eben lediglich im Zahlenraum von 2 bis 12. Das geht ganz schnell in Fleisch und Blut über.

Weil das Spiel süchtig macht, sind inzwischen viele Ableger und Erweiterungen entstanden. Es gibt das Kartenspiel, die Deluxe-Ausführung und diverse abweichende Spielblöcke. Wir haben alles mal angetestet. Unser Favorit dabei: QWIXX Big Points. Noch mehr Kreuzchen, noch mehr Punkte, noch mehr zocken! (Diese Spielvariante beinhaltet nur den Block. Die Würfel sind nicht dabei!)

Da wir Vielspieler sind und diese Blätter verbrauchen, als würde eine durchgeknallte Politesse Strafzettel verteilen, haben wir die Blätter laminiert und beschreiben sie mit Folienstiften. So haben wir immer ausreichend viele Wertungszettel und wenig Müll. (Das machen wir auch so mit diversen anderen Spielen... aber davon später mehr.) Bei Quixx ist in der Deluxe Variante genau das schon mit dabei.


Qwixx

Nürnberger Spielkarten
Würfelspiel
2-5 Spieler (Kann man im Prinzip auch mit mehr spielen)
ab 6 Jahre

zwischen 5 und 15 Euro je nach Ausführung

Donnerstag, 1. Dezember 2016

(1) Der große Dalmuti


Der große Dalmuti ist im letzten Urlaub unser Dauerbrenner gewesen!
Ein klitzekleines Kartenspiel, dass es in sich hat. Kostet nicht viel, hat in jedem Koffer Platz und ist eines dieser Spiele, die man besser mit mehr als mit zu wenigen Spielern angehen sollte.

Mindestens 4 Spieler müssen mitspielen... max. 8 können dabei sein.
Alle Karten werden verteilt. Ziel des Spiels: als Erster alle Karten loswerden!

Denn der Sieger ist für die nächste Runde der große Dalmuti und alle anderen müssen sich um ihn herum platzieren. Außerdem hat der Dalmuti zu Beginn auch noch Privilegien, was seine Karten angeht. Und anfangen darf er sowieso. Kein Wunder also, dass alle an seinem Stuhl sägen...





Der große Dalmuti ist für Kids ab Ende der Grundschulzeit geeignet. Aber definitiv auch darüber hinaus. Unsere Teenies können das stundenlang zocken.

Jede Runde dauert bloß etwa 10min, dann werden je nach Abschneiden der Runde Punkte verteilt und notiert. Tja und für die nächste Runde müssen sich alle erheben und sich ihrem Rang nach um den Dalmuti platzieren. Der wiederum bleibt sitzen und genießt den Triumph.

Freunde von uns haben erzählt, dass sie das ganze sogar noch damit steigern, dass der Dalmuti, eine große Schale Süßigkeiten vor sich hat und genüsslich knuspern darf, solange er im Amt ist. Das haben wir noch nicht ausprobiert. Sollte eines unserer Kinder der große Dalmuti sein, wäre die Schale in Nullkommanix leer. Und dem Dalmuti speihübel.
Aber vielleicht klappt das ja in anderen Familien?

Mich nennt man übrigens die große Dalmuddi!
Is klar!


Tolles Spiel für größere Spielrunden. Kurzweilig und für ehrgeizige und kämpferische Kartenspieler genau das richtige.

Der große Dalmuti 

Kartenspiel
Ab 8 Jahren
4-8 Spieler 
Amigo
c.a. 8 Euro